Bolivienpartnerschaft mit San Ramon

Unsere Pfarrei unterhält eine Partnerschaft mit Bolivien

Ein kleiner Kreis unserer Gemeinde hält den Kontakt nach San Ramon aufrecht. Auf dieser Seite finden Sie Berichte aus der Partnerschaft.

1987 - 2012
25 Jahre
Bolivienpartnerschaft der Diözese Hildesheim

Gemeinsam unterwegs – für eine Zukunft in Gerechtigkeit!

In Bolivien fanden die Feierlichkeiten zum Jubiläum der Partnerschaft am 4. und 5. August in Cochabamba statt. Die Diözesen Boliviens zeigten am 4. August in einer Ausstellung, wie sie mit ihren Initiativen wirkungsvoll den Klimawandel für eine Zukunft in Gerechtigkeit angehen und ihm weiter begegnen werden.

Die Grundlage dafür ist der Hirtenbrief der bolivianischen Bischofskonferenz zur Fastenzeit 2012. Er trägt die Überschrift

„Das Universum, Gabe Gottes für das Leben“

Der Brief betont, dass die Erde Gottes Schöpfung ist, dass Gott die Gaben der Erde zum Nutzen aller geschenkt hat. Das bedeutet: Bearbeitet und behütet die Erde, schützt die Umwelt und entwickelt daraus ein Leben für alle Geschöpfe.

In Bolivien ist die ökologische Krise Realität. Die Bedrohung durch den Klimawandel zeigt jetzt schon große Auswirkungen im Hochland, in den Hochtälern und im Tiefland. Zum Beispiel:

•Das Trinkwasser nimmt dramatisch ab.

•Die Ackerflächen trocknen aus.

•Ein deutlicher Rückgang der Artenvielfalt ist die Folge.

•Im Tiefland kommt es häufiger zu sehr starken Regenfällen, die zu großen Überschwemmungen führen.

•Ein weiteres Problem ist die Verschmutzung. Sie wird durch sorgloses Wegwerfen von Plastikmüll und anderen Abfällen täglich verstärkt.

Die Bischöfe schreiben weiter: Sie sind dankbar dafür, dass unsere Schwesternkirchen in Trier und Hildesheim die Verbündeten in dieser Kampagne für die Umwelt und zum Schutz unserer Lebenswelt sind. Sie haben uns zugesichert, uns in unserer Selbstverpflichtung zu unterstützen.

Am 05. August trafen sich die Partnerschaftsgruppen aus den Diözesen Trier, Hildesheim und Boliviens. Zusammen mit den Bischöfen zogen die Gruppen in die Kathedrale ein. Erzbischof Julio Kardinal Terrazas aus Santa Cruz feierte mit Bischof Norbert und dem Erzbischof Tito Solari von Cochabamba unter Mitwirkung von weiteren Bischöfen und Priestern den festlichen Jubiläumsgottesdienst.

In Hildesheim fand die Jubiläumsfeier am 29. September statt. Aus unserem Bolivien-Team sind Propst i.R. Benno Wessels, Rita Müller, Christa Thomann, Christel Retterath, Christa Maria Böhnert, Paul Kinzel sowie Heidemarie und Wolfgang Schröter dabei gewesen.

Begonnen wurde der Jubiläumstag mit einem festlichen Gottesdienst in der Basilika St. Godehard unter der Leitung von Bischof Norbert und Kardinal Julio Terrazas.

Eine große Schar von Bischöfen und Priestern aus Bolivien und den Diözesen Trier und Hildesheim nahmen daran teil. Danach gingen die Teilnehmer der Messfeier in einer Prozession hinter der bolivianischen Madonna, die Virgen de Cotoca, nach Ochtersum.

Im dortigen Schulzentrum wurde mit den bolivianischen Vertretern sowie den Partnerschaftsgruppen aus den Diözesen Trier und Hildesheim ein fröhliches Fest gefeiert. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Grußworten, Informationen, Musik und Tanz, Kaffee und Kuchen sowie Aktionen für Kinder rundeten den Nachmittag ab. Nach dem Abendessen begann die große Fiesta Boliviana mit der Gruppe Amigos del Folklore de Bolivia aus Berlin und der Musikgruppe Taquikuna aus Frankfurt. Zwischendurch sind Kartoffelspenden und die Kartoffelernte aus dem Garten von Bischof Norbert zugunsten des Klimafonds Bolivien versteigert worden.

Die Wände der Räume wurden mit 40 Partnerschaftstüchern geschmückt. Je zwei Tücher kamen aus Bremerhaven und von ihren Partnern aus Bolivien. Das Tuch unserer St. Willehad – Kindertagesstätte hing wegen der schönen Gestaltung neben dem Rednerpult auf der Bühne und fand sich auch im Gebetsheft wieder. Das Tuch vom Kindergarten aus San Ramón wurde aufgrund seiner klaren Struktur und Aussagekraft als Willkommensgruß direkt am Eingang dekoriert. Das Partnerschaftstuch der Edith-Stein-Schule und das Tuch vom Kinderheim Vallegrande/Cochabamba fanden ebenfalls große Beachtung.

Bischof Antonio Bonifacio Reimann aus Concepción war auch anwesend. Er grüßt herzlich die Pfarrgemeinde und bedankt sich mit einem >Vergelts Gott< für die weitere Unterstützung des Kindergartens in San Ramón.

Bischof Antonio hat angekündigt, dass er 2013 nach Bremerhaven kommen wird. Wir wollen dann zusammen unser 15-jähriges Partnerschaftsbestehen mit San Ramón begehen.

Bischof Antonio wünscht der Pfarrgemeinde, ihren Priestern und allen Wohltätern auf diesem Weg eine gesegnete Weihnacht und glückseliges Neues Jahr.

Für das Bolivien-Team

Hl. Herz Jesu Lehe

Wolfgang Schröter